Halloween steht vor der Tür! Da darf eine richtig gruselige Mottoparty natürlich nicht fehlen. Hier findest du Mottopartyideen, Kostümvorschläge, die passende Dekoration und tolle Beispielrezepte.

Dieser Artikel enthält Werbelinks. Hier erfährst du mehr.

Wissenswertes

Halloween wird in den USA ab dem 31. Oktober gefeiert. Drei Tage lang werden hier die Toten bewacht. Man erzählt sich gruselige Geschichten, sieht sich Horrorfilme an, sammelt Süßigkeiten und besucht eine Halloweenparty.

Im westlichen Kulturkreis findet man das Synonym am 1. November, Allerheiligen. Daher auch der Name, der ursprünglich von All Hallows’ Evening kommt. Man vermutet, dass diese Tradition vom keltischen Erntedankfest stammt und schon früh von der christlichen Kirche übernommen und umbenannt wurde. Hier wird der Beginn der “dunklen Jahreszeit” eingeläutet. Daher auch die Tradition der Kürbislaternen.

In Südamerika gibt es den Diaz de los Muertes, dieser wird am 2. November gefeiert. Mit Blumen, leckerem Essen und bunten Gewändern begrüßt man dort die Toten mit Freude, da sie für diesen Tag zu Besuch kommen. Es handelt sich folglich um drei Tage im Jahr, an denen überall auf der Welt den Toten gedacht wird. In Deutschland wird Halloween erst seit der Amerikanisierung gefeiert. Unsere neue Tradition beherbergt ein buntes Allerlei aus verschiedenen Kulturen! Kürbislaternen, la Catrinas, Süßigkeiten und Halloweenpartys sind hier vereint.

Kostüme

Mumie

Die Mumie ist ein zu unrecht vernachlässigter Klassiker unter den Halloween Kostümen und eignet sich super für die ganze Familie. Für Männer gibt es zum Beispiel die Gruselvariante  oder einen körperbetonten Morphsuite. Die Damen können im sexy Mumienkleid auftreten.

Kinder sehen wahnsinnig süß aus als Lego-Mumie oder gruselig im Ganzkörperoutfit.  Das passende Makeup gelingt ganz einfach mit einem Mumienmakeup-kit und weißer Gesichtsschminke.

 


Vampir

Sexy, geheimnisvoll oder gruselig. Der Vampir lässt sich vielseitig umsetzen. Einfach spitze Eckzähne einkleben, das Gesicht weiß schminken, die Augenringe gelingen am leichtesten mit einem Make-Up-Kit. Schlussendlich noch etwas Kunstblut in die Mundwinkel und schon sieht man dem untoten Vorbild erschreckend ähnlich. Wer den Grusel-Look noch verstärken möchte, greift am besten zu weißen oder roten Kontaktlinsen.



Für den untoten Gentleman gibt es die Möglichkeit eines sexy und zeitgemäßen Frack mit Accessoires oder, um ein vorhandenes Outfit anzupassen, einen schwarzen Kapuzenumhang mit rotem Innenfutter. Wer kein Kapuzenfan ist, nimmt die Variante mit ausgefallenem Stehkragen.

Damen, die schon ein Outfit daheim haben, können dies mit ein paar Fledermausflügeln aufwerten oder, passend zum Mann, zu  Rüschenkleid oder Kleid mit Korsage greifen. Ein passendes Spitzenretikül darf natürlich nicht fehlen.  Wer ganz zur Fledermaus werden möchte, tut dies mit einem schwarzen Morphsuite und Fledermausohren oder einem Haarreif mit schwebenden Fledermäusen. Ein nettes Accessoire, das zugleich als Stauraum dient, ist hier ein Fledermausrucksack.

Fledermauskostüme gibt es natürlich auch für Kinder, speziell für Mädchen auch in schwarz-pinken Farben. Wer auch dem Haustier an der Halloweenparty ein Kostüm verpassen möchte, kann dies mit einstellbaren Fledermausflügeln für Katzen. Das blutige Partygeschirr darf beim Blutfest natürlich nicht fehlen.


Geist

Für einen gespenstischen Look sorgt man mit einem einfachen Geistercape oder einem Cape mit Fratze. Eine sexy Geisterlady, Geisterbraut oder gruslige Totenfrau darf auf einer guten Halloweenparty natürlich auch nicht fehlen. Auch für kleine und große Kinder ein beliebtes Kostüm. Das Gesicht wird weiß geschminktAugenringe  und ein Totenkopfmund gelingen am leichtesten mit einem MakeUp-Kit.


Hexe

Die Hexe ist der absolute Klassiker. Wer es einfach hält, der greift hier zum Komplettset. Wer dagegen etwas mehr individuellen Touch in seine Verkleidung stecken möchte, der nimmt zunächst einen Hexenhut. Dieser wird durch alte Klamotten, sowie einen Besen ergänzt.

Abgerundet wird das Hexenkostüm noch durch passende Gesichtsschminke oder durch eine schaurige Latexnase.

Der Zauberer ist eine magische Figur, die sehr gut an der Seite einer Hexe steht. Wichtigstes Verkleidungsstück ist hier der Mantel. Dazu kommt selbstverständlich ein Zauberstab und ein Zaubererhut.


Zombie


Aus den Gräbern erheben sich die Untoten. Um einer von Ihnen zu sein, bedarf es eines holzig, sperrigen Ganges und etwas Verkleidung. Zombies lagen lange unter der Erde, die Kleidung sollte dementsprechend zerfetzt und modrig aussehen. Wer dafür nicht seinen Kleiderschrank opfern möchte, greift zum Komplettset für Herren oder Frauen. Das Gesicht und die unbedeckte Haut sind ebenfalls vom Zerfall gekennzeichnet. Dies lässt sich durch geeignete Hauttattoos, sowie mithilfe von Latex darstellen. Der Farbton der Haut ist verwesend grün bis bräunlich. Mit der geeigneten Schminkpalette überhaupt kein Problem. So bleibt nur noch das untote Stöhnen und schon ist der perfekte Zombie auferstanden.


Skelett


Ob Mann oder Frau, als Skelett ist man auf einer Halloweenparty immer auf der sicheren Seite. In bunt auf einer Diaz de los Muertes Mottoparty, mit Schmetterlingen im Bauch oder einfach als Anatomiefan oder Röntgenaufnahme. Zur reinen Ergänzung eines bestehenden Outfits, gibt es die passenden Accessoires. Das Gesicht wird weiß geschminkt, die Augenringe  und ein Totenkopfmund gelingen am leichtesten mit einem Make-Up-Kit.

Auch für Kinder bietet sich das Kostüm an. Im Ganzkörperanzug oder speziell für Mädchen im Skelettkleid.


Diaz de los Muertes

Eine schön-schaurige Figur für die perfekte Halloweenparty ist die la Catrina. Auffällig hierbei ist vor allem das Gesichts-Makeup mit der blassen Haut, den dunklen, verzierten Augenringen und dem aufgemalten Totenmund. Klassisch werden hier die Farben blau, rot oder lila verwendet. Man trägt dazu ein buntes Kleid mit Skelett look, oder im Korsagen-Stil oder in rot-schwarz. Ein extra Highlight ist ein aufgemaltes Spinnennetz auf der Stirn. Abgerundet wird das ganze mit Accessoires wie einem Blumenhaarreif, in rotbunt oder schwarz und einem Schleier.

Männer greifen einfach zum Komplettset inklusive Sombrero.

Bei einer Diaz de los Muertes Mottoparty dürfen natürlich bunte Kunstblumen in rauen Mengen nicht fehlen. Zum Beispiel Rosen, Blütenblätter, blaue, gelbe und rosa Bumenköpfe und Girlanden. Das passende Geschirrset, ein Banner und Totenkopf-Ballons verleihen der Party den letzten Schliff.


Horror-Krankenschwester /Chirurg

Als wären Krankenhäuser nicht schon gruselig genug, gibt es jetzt auch noch Zombiepersonal! Für die perfekte Horrorkrankenschwester braucht man zunächst ein Kleid in grünweiß oder blau. Ein solches gibt es natürlich auch schon mit Gruseleffekt oder als Lazarettschwester. Nun fehlt noch eine weiße Strumpfhose oder Kniestrümpfe und die passenden Accessoires.

Für das Makeup darf Kunstblut nicht fehlen. Für einen geeigneten Spritzeffekt ist dabei auf die Ausgusskappe zu achten. Das Gesicht weiß schminken, die Augenringe  und Wunden gelingen am leichtesten mit einem Make-Up-Kit. Wer sich Hals- oder Gesichtswunden schminken möchte, benötigt Latexmilch und eine Nagelschere. Was auf keinen Fall fehlen darf, ist das angemessene Trinkgefäß, blutiges Partygeschirr und eine passende OP-Tischdecke.

Für den Gruselarzt gibt es eine große Auswahl an Kostümen. Das Komplettset, figurbetont, mit Arztkittel, blutverschmiert oder in blau.



Nonne/Mönch


Friedhöfe und deren Bewohner gehören natürlich auch auf eine perfekte Halloweenparty. Und damit sind auch die Lebenden gemeint. Hier greift man am leichtesten zum Nonnen Komplettset in kurztailliertenggruselig oder der Zombievariante. Auch für Männer interessant ist die gruselige Nonnenmaske.

Der Mönch ist ein einfaches Komplettkostüm, das auch für eine Gruppe geeignet ist. Angeboten wird es in braun, dunkel rot, weiß oder schwarz. Ganz authentisch mit Perücke in grau, braun, schwarz oder braun gelockt.

Für das Make-Up greift man am besten zu weißer Gesichtsschminke, und einem Makeupkit für Lippen, Augenringe und Schatten.


Sensemann

Wer an den Tod denkt, der denkt auch an den Sensemann. Er wandelt in der Welt der Menschen, um diese in das Reich der Toten zu führen. Wichtigstes Utensil des Sensemanns ist, wie der Name schon erahnen lässt, die Sense. Er trägt einen tief ins Gesicht fallenden Mantel und warnt sein Umfeld durch den markerschütternden Klang einer Totenglocke. Das Gesicht lässt sich durch einen Umgang mit Maske verdecken oder man schminkt das Gesicht weiß. Man kann das Kostüm natürlich auch ganz leicht in Scream verwandeln. Hierzu fehlen lediglich die Ghostface Maske normal oder als Zombieausführung und ein Gummidolch.



Weitere Vorschläge

Dekoration

Zu einer gelungenen Halloween-Party gehört unabdingbar eine unheimliche Dekoration. Den Partyraum schmückt man daher zunächst mit Spinnenweben. Als nette Details sind hierbei Plastikspinnen, Insekten  und Gummifledermäuse zu verwenden. Auch eine Riesenspinne, mit leuchtenden Augen, lehrt hier die Besucher das fürchten. Für eine schaurige Beleuchtung empfiehlt es sich Lichterketten, wahlweise auch mit Skeletten daran, im Raum zu verteilen. Alternativ kann auch auf “normales” Licht verzichtet werden in dem man den Raum in unnatürliches schaurig schimmerndes Schwarzlicht taucht. Dafür eignen sich LED-Ketten oder aber auch Glühlampen. Damit kein Restlicht die Stimmung ruiniert, hängt man ein gruseliges Dekotuch vor die Fenster. Von der Decke hängen Fledermäuse, Raben und ein Kronleuchter oder Girlanden.

Der Tisch wird mit einer dunklen Tischdecke verhüllt und Skelettteile darauf verteilt. Gerne dürfen hier auch Ballons verwendet werden. Wer hier keine Lust auf Einzelteile hat, der greift zum Deko-Komplettset (Alternative). Besonders schaurig ist auch ein Sensemann in schwarz oder weiß, der aus der dunklen Tischecke grinst.

Gerade bei jüngeren Besuchern sorgt das Vorlesen von Gruselgeschichten unter dem lustigen Spinnenballon für garantierte Schauerstimmung.
Dafür eignen sich besonders Kurzgeschichten. Richtig sparen kann man hier mit Kindle unlimited.

 

Für das Buffet

Ob für Gastgeber oder als Mitbringsel!  Hier dürfen mehr oder weniger schaurige Basics nicht fehlen:

Auch die Süßigkeiten dürfen nicht fehlen! Essbare Gummispinnen,  Augen und natürlich Saures! Das alles in süße Tüten verpackt, mit Goodies auf dem Tisch verteilt, in einem Kessel oder vom Skelett bewacht in Szene gesetzt.

Für Hobbybäcker gibt es auch eine schaurige Totenkopfform oder Fledermaus Muffins. Götterspeise oder Pudding macht ganz schön was her als Gehirn oder Totenkopf. Eiswürfel aus Wasser oder Rotwein im Totenkopflook machen die Stimmung perfekt.

Musik
Youtube

 



Spotify

Amazon-Music